Wir über uns
Praktikumsangebot

Naturgärten: Ökologische Vielfalt statt genormter Einfalt

"Endlich mal was anderes, als immer nur Tennisrasen mit Thuja-Einfassung" - das sagen sich immer mehr Gartenbesitzer, die die Nase voll haben vom ewigen Koniferen-Einheits-Grün. Sie wünschen sich einen einmaligen, unverwechselbaren Garten, der ganz anders aussehen soll. Viele sind dabei in den letzten Jahren auf unser Angebot aufmerksam geworden.

Ursprünglich aus einer ehrenamtlichen Naturgartenarbeit entstanden, planen und gestalten wir nun schon seit Jahren naturnahe Gärten und Anlagen und wollen mit unserer Arbeit den Beweis antreten, daß es für jeden gärtnerischen Zweck die richtige heimische Pflanze gibt.

Mit heimischen Pflanzen lassen sich unverwechselbare, lebendige Gärten gestalten, die ein harmonischer Lebensraum sein können für Menschen, Pflanzen und Tiere. Außerdem besitzen heimische Pflanzen im Gegensatz zu ihren exotischen Geschwistern aus Asien oder Amerika einen unvergleichlich höheren ökologischen Wert, der wiederum neben dem Menschen auch unserer Tier- und Pflanzenwelt zugute kommt.

Ahornblatt bietet alles aus einer Hand

Von Hundsrose und Schlehe über Wildobst und alte Kulturobst-Sorten bis hin zu seltensten Gehölz- und Rosenformen, die man sonst kaum noch findet. Und noch etwas ist anders bei Ahornblatt: Pflanzen werden hier nicht als beliebige "Ware" gesehen, sondern als Mitgeschöpfe mit eigener Würde, und auch entsprechend behandelt.

Alle Pflanzen werden versandt. Wer will, der kann die Vielfalt der Farben und Formen aber auch "in Natur" erleben: Unser Gartenmarkt ist den Monaten März bis Mai und September bis November geöffnet. Auf unserem Gelände, das eigentlich eher einem Naturgarten ähnelt, kommen keine künstlichen Spritz- und Düngemittel zum Einsatz. Immer mehr Pflanzen des Ahornblatt-Angebotes stammen aus ökologischem Anbau (Demeter, Bioland u.a.). Und immer mehr Pflanzenarten sollen es auch werden, deren Vermehrungsgut aus der näheren Umgebung stammt, d. h. "autochthon" ist.
Beim Vor-Ort-Verkauf auf dem Mainzer Gelände ist umfassende persönlich Beratung selbstverständlich: Zur Beantwortung aller Fragen rund um den naturnahen Garten und die richtigen Pflanzen stehen Mitarbeiter jedem Kunden zur Verfügung.

Beratung, Planung, Verkauf und Nachbetreuung gehören bei uns zusammen

Wenn eine Pflanze einmal nicht vorrätig ist, kann sie kurze Zeit später abgeholt werden. Oder sie wird - je nach Wunsch und Wohnsitz des Kunden - geliefert oder mit einem Paketdienst geschickt. Weiß ein Kunde in der Mainzer Gegend nicht so recht, was er in seinem Garten anfangen oder verändern soll, gibt es ein besonderes Angebot: Für pauschal 39,- Euro (zuzüglich Fahrtkosten) kommen Ahornblatt-Mitarbeiter zu einer ersten Beratung in den Garten des Kunden (im Umkreis von 40 km um Mainz), der dann entscheidet, ob er einfach Pflanzen kaufen oder eine ausführliche Gartenberatung und -planung will, die dann nach Zeitaufwand abgerechnet wird.

Für einen Pauschalpreis von 51,- Euro jährlich können Kunden, deren Garten von Ahornblatt geplant wurde, eine regelmäßige Pflegeberatung "buchen", die neben dem dauernden fernmündlichen Beratungsangebot auch einen Besuch im Garten mit Beratung und Hinweisen umfaßt.

Immer wird bei Ahornblatt darauf geachtet - und das ist leider keine Selbstverständlichkeit - , daß der Kunde nur die Pflanzen bekommt, die er wirklich will und bestellt hat: Auf sortenechte Lieferung wird großer Wert gelegt und Ersatzlieferungen anderer Arten und Sorten gibt es nur auf ausdrücklichen Wunsch des Kunden.

Gärten ohne Arbeit für Freude und Entspannung

Naturnahe Gärten sind pflegeleicht und noch aus einem anderen Grund von hohem ökologischem Wert: Sind die Pflanzen standortgerecht ausgewählt und richtig gepflanzt und angewachsen, ist weder Gießen, noch Schädlingsbekämpfung, Düngung oder Frostschutz nötig. Eine Stärke der heimischen Pflanzen ist gerade ihre Gesundheit, Widerstandsfähigkeit und Frosthärte. Und da bei Ahornblatt die Pflanzen grundsätzlich auf eigener Wurzel stehen, also nicht "veredelt" oder "okuliert" sind, gibt es auch keinen Ärger mit unerwünschten Wildtrieben, die aus der Unterlage herauswachsen und die gekaufte Pflanze verdrängen können. Statt im Garten zu arbeiten, kann man sich einfach hineinsetzen - und die Vielfalt des Lebens um einen herum genießen. Heimische Pflanzen sind selbst in kleinen Gärten Anziehungspunkt für Vögel, Falter und andere Tiere. Nirgends lernt man so viel über die Natur, wie im naturnahen Garten vor der eigenen Haustür! Selten kann man so einfach einen ganz greifbaren Beitrag zum Schutz unserer Umwelt leisten, der Freude und Entspannung bringt und dem eigenen Umfeld dazu noch ein unverwechselbares Gepräge verleiht!

Verschollenen Arten auf der Spur

Durch ständige botanische Exkursionen und die Zusammenarbeit mit Botanischen Gärten und anderen Forschungseinrichtungen, Verbänden und Betrieben versuchen wir, immer noch Neues zu entdecken und alte, seltene oder verschollene Pflanzenarten wieder in den Handel zu bringen. So werden seit einigen Jahren auch gezielt die Eigenschaften seltener Pflanzen untersucht und bedrohte Arten und Sorten in einer Art Genbank gesammelt.

Ahornblatt ist Mitglied im

Naturgarten e.V.
Verein für naturnahe Garten- und Landschaftsgestaltung
74076 Heilbronn
Kerner Straße 64

Telefon: 07131-6499996